Atelier Hammerl Dannenberg | MITTELALTER ERLEBEN – JUGENDHERBERGE NÜRNBERG
Atelier Hammerl & Dannenberg inszeniert Räume, Hotels, Ausstellungen, Museen, Objekte, Restaurants, Geschichte, Firmen und Inhalte
Atelier Hammerl Dannenberg, Architektur Design München, Tanja Hammerl Szenografin München, Achim Dannenberg Architekt München, Architektur und Ökologie, Hospitality, Architektur als Marketingfaktor, Ausstellung Planung, Ausstellungsgestaltung, Ausstellung Gestaltung, Corporate Design München, Corporate Design Konzept, Hotel Konzept, Hotelplanung, Hotelkonzepte, Hotel Planer Hotel, Innenraum Design, Innenraumplanung, Innenraumdesign, Wellness Hotel Design Wellness Konzepte, Wellnessplanung
20618
single,single-portfolio_page,postid-20618,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,vertical_menu_transparency,vertical_menu_transparency_on,content_with_no_min_height,select-theme-ver-2.2.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.2.3,vc_responsive

MITTELALTER ERLEBEN – JUGENDHERBERGE NÜRNBERG

Im Sommer 2009 wurden wir mit der Sanierung und dem Umbau der ehemaligen Kaiserstallung der Nürnberger Burg beauftragt. Das Bauwerk wurde 1495 zunächst als Kornhaus der Stadt Nürnberg errichtet. In der Folge wurden die unteren Räume als Stallungen während der Reichsparteitage des deutschen Kaisers genutzt. 1937 bauten die Nationalsozialisten die unteren Geschosse unter dem Architekten Julius Lincke zur Reichsjugendherberge um. Nach der Kriegszerstörung 1945 errichtete der gleiche Architekt die Kaiserstallung erneut in der gleichen “Blut- und Boden” Architektur der NS-Zeit.

 

Die neue (und alte) Nutzung erfordert einen subtilen und sensiblen Umgang mit der Geschichte des Hauses. Im Inneren setzen wir auf eine Reduktion der traditionellen Materialien Beton und Eichenholz. Als neues Mittel werden farbige Nischen und indirektes, farbiges Licht als Gestaltungselement eingesetzt. Mit der Sanierung erhalten sämtliche Zimmer eigene Bäder. Durch die komplexe Leitungsführung für Abwasser und Lüftung der Bäder wurden erhebliche, statische Maßnahmen notwendig. Vor Planungsbeginn wurde eine umfassende Bauforschung durchgeführt. U.a. wurde auch eine zubetonierte mittelalterliche Sandsteintreppe freigelegt, die nun wieder reaktiviert werden kann. Ebenfalls mussten zahlreiche Probebohrungen in der Bausubstanz gemacht werden, um Erfahrungen über die Materialaufbauten und Querschnitte zu erhalten. Der Wiederaufbau aus den 1950er Jahre war tlw. schadstoffbelastet, so dass hier sowohl eine Asbestsanierung als auch eine PCB-Sanierung geleistet wurde.

 

Zu Planungsbeginn wurde der Bauherr von Seite der Architekten auch bei der Fördermittelbeschaffung beraten und unterstützt. Die Planung wurde eng mit dem Landesamt für Denkmalpflege abgestimmt und ist dort auf große Zustimmung gestoßen. Vorwiegende Materialien bei der Gestaltung sind Eichenholz und Betonoberflächen. Diese Materialien werden überwiegend in den historischen Geschossen (EG – 4.OG) verwendet. In den moderneren Dachgeschossen kommen stärkere Farben mit historischen Motiven zum Einsatz.

FACTS

AUFTRAGGEBER / KUNDE
Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Bayern e.V.

LAGE
Kaiserburg Nürnberg

UMFANG
Lph 2 bis 8

FLÄCHE
6.500 m²

BAUKOSTEN
ca.11.900.000,00 € (Kgr 300-400)

PLANUNGSZEIT / BAUZEIT
2009 - 2013 / Feb 12 - Feb 13

PROJEKTBETEILIGTE
ARGE Kaiserstallung Nürnberg
Projektleitung Innenarchitektur Achim Dannenberg