Atelier Hammerl Dannenberg | HOTEL “LA VENTANA” / SONNALPE
Atelier Hammerl & Dannenberg inszeniert Räume, Hotels, Ausstellungen, Museen, Objekte, Restaurants, Geschichte, Firmen und Inhalte
Atelier Hammerl Dannenberg, Architektur Design München, Tanja Hammerl Szenografin München, Achim Dannenberg Architekt München, Architektur und Ökologie, Hospitality, Architektur als Marketingfaktor, Ausstellung Planung, Ausstellungsgestaltung, Ausstellung Gestaltung, Corporate Design München, Corporate Design Konzept, Hotel Konzept, Hotelplanung, Hotelkonzepte, Hotel Planer Hotel, Innenraum Design, Innenraumplanung, Innenraumdesign, Wellness Hotel Design Wellness Konzepte, Wellnessplanung
20333
single,single-portfolio_page,postid-20333,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,vertical_menu_transparency,vertical_menu_transparency_on,content_with_no_min_height,select-theme-ver-2.2.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.2.3,vc_responsive

HOTEL “LA VENTANA” / SONNALPE

Die Hotelerweiterung fügt sich wie Schneewehen in die alpine Berglandschaft ein. Die begehbaren Wellen lassen das Hotel als Landart erscheinen und wirken der weiteren Zersiedelung des Skigebietes entgegen.

 

Die holzgedeckten Dachflächen bieten blickgeschützte Sonnenterrassen für die Saunabereiche. Von hier können die Spa-Gäste herrliche Blicke über die Kärntner Berglandschaft genießen. Durch die versetzte Anordnung der Wellen erhalten sowohl die Zimmer des Hotels “Sonnalpe” als auch die neuen Räume des “La Ventana” einen freien Bergblick.
Das Hotel “La Ventana” dient als Hotelerweiterung. Es wird auf zwei am Berg bestehenden Sockelgeschossen errichtet. Darunter befindet sich sowohl die Tiefgarage als auch weitere, bestehende Hotelzimmer.

 

Die Gebäudeform ermöglicht es, bis tief ins Innere Tageslicht dringen zu lassen. Der neue Hoteleingang wird seitlich in die neuen Wellen gelegt, von wo eine zentrale Erschließung aller Bereiche möglich ist. Der Spa-Bereich mit seinen grandiosen Panorama-ausblicken wird einer Eishöhle nachempfunden. Der Pool wird aus dem Gebäude heraus auskragend verlängert, so dass die Badegäste über der Piste hängend ins Tal blicken können.

FACTS

LAGE
Nassfeld-Hermagor, Kärnten (A)

BEREICH
Architektur/ Interior

KUNDE
Michaeler&Partner

UMFANG
ca. 60 Zimmer, Spa-Bereich, Restaurant, Bar

PROJEKTBEGINN
2010

STATUS
Wettbewerb, 2.Preis

PROJEKTBETEILIGTE
Achim Dannenberg, Bruno Franchi, Stefan Horn, Lisa del Olio, Christine Neulinger