Atelier Hammerl Dannenberg | DIE WITTELSBACHER & DAS REICH DER MITTE
Atelier Hammerl & Dannenberg inszeniert Räume, Hotels, Ausstellungen, Museen, Objekte, Restaurants, Geschichte, Firmen und Inhalte
Atelier Hammerl Dannenberg, Architektur Design München, Tanja Hammerl Szenografin München, Achim Dannenberg Architekt München, Architektur und Ökologie, Hospitality, Architektur als Marketingfaktor, Ausstellung Planung, Ausstellungsgestaltung, Ausstellung Gestaltung, Corporate Design München, Corporate Design Konzept, Hotel Konzept, Hotelplanung, Hotelkonzepte, Hotel Planer Hotel, Innenraum Design, Innenraumplanung, Innenraumdesign, Wellness Hotel Design Wellness Konzepte, Wellnessplanung
20370
single,single-portfolio_page,postid-20370,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,vertical_menu_transparency,vertical_menu_transparency_on,content_with_no_min_height,select-theme-ver-2.2.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.2.3,vc_responsive

DIE WITTELSBACHER & DAS REICH DER MITTE

Die Ausstellung beleuchtet in fünf Abteilungen die Geschichte der Wahrnehmung Chinas in Bayern. Gezeigt wurden rund 300 hochkarätige Exponate internationaler Leihgeber. Die erstmals in dieser Zusammenschau präsentierten Werke führen die intensiven Beziehungen von China und Bayern vor Augen und verdeutlichen die gegenseitigen Wechselbeziehungen.

 

Bereits im 16. Jahrhundert erlagen die bayerischen Herzöge der Faszination des asiatischen Kunsthandwerks. Sie sammelten fortan diese Exotika für die Müncher Kunstkammer mehr als vier Jahrhunderte lang. Im 17. Jahrhundert schickten sie fortan selbst Erzeugnisse nach China. Die Bewunderung der chinesischen Kaiser für die europäischen Werke führte dazu, dass bayerische Jesuiten hohe Positionen am Astronomischen Amt in Peking erlangten. Im 18.Jahrhundert entstand ein florierender Markt mit chinesischen Porzellanen und Lackarbeiten, die am bayerischen Hof nachgeahmt wurden.

FACTS

AUFTRAGGEBER/KUNDE
Bayerisches Nationalmuseum, München

UMFANG
Lph. 1 bis 8

BAUKOSTEN
300.000 €

FLÄCHE
700 qm

PLANUNGSZEIT
2008 - 2009

PROJEKTLEITER
Tanja Hammerl